DAS NUTZTIER – Femdom Geschichte

4.9
(10)

von Tau_90

femdom story beast of burden
Illustration von: ElenaDarkBerry

Kriminelle, Ausbrecher oder Sklaven mit geringerer Intelligenz werden zu den niedrigsten Sklavenkategorien verurteilt. Diejenigen, die stark genug sind, dienen den Frauen als ihre Nutztiere. Polizistinnen reiten oft auf ihren Sklaven, wenn sie in den engen Straßen der Hauptstadt patrouillieren. Die lange Arbeitsstunden verbringen sie bequem sitzend in ihren speziellen Schultersätteln auf ihren menschlichen Reittieren.

Sklavenreiten ist auch eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Unzählige Sklaven werden von den elegant gekleideten Reiterinnen bis zur Erschöpfung geritten. Natürlich kann eine Dame nicht immer Reithosen und Reitstiefel tragen. Wenn sie zu einem Geschäftstermin, einer Dinnerparty oder einfach nur zu einer alltäglichen Besorgung unterwegs sind, nutzen viele Frauen gerne die von Sklaven gezogenen Rikschas und Kutschen.

Das Leben eines Sklaventiers ist ein Leben voller Schmerz und Demütigung. Bevor ein Sklave als ordentliches Lasttier eingesetzt werden kann, durchläuft er ein rigoroses Training, um äußerste Unterwürfigkeit und Gehorsam sicherzustellen. Verschiedene medizinische und psychologische Techniken werden eingesetzt, um die Kraft des Sklaven zu steigern und seine Intelligenz zu verringern.

Nur wenige Sklaven können das harte Regime unter den Peitschen und Stiefeln ihrer Besitzerinnen länger als ein Jahrzehnt aushalten. Wenn sie nicht mehr in der Lage sind, ihren anspruchsvollen Herrinnen zu deren Zufriedenheit zu dienen, werden sie in der Regel entlassen, um den Rest ihrer Tage mit dem Reinigen von unterirdischen Abwasserkanälen zu verbringen…

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 10

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

5 comments on “DAS NUTZTIER – Femdom Geschichte

    • severin says:

      Hallo James,
      mir geht es wie Dir: ich würde gerne als Reittier eine Sadistin dienen dürfen.
      Wenn ich verbraucht bin, artgerecht entsorgt werden.

      Reply
  • Viriginia19 says:

    Eine ganz konsequente und vernünftige Massnahme um die Herrschaft von uns Frauen aufrecht zu erhalten.
    Jede Herrschaft erfordert nun einmal zwangsläufig ein gewisses Mass an Konsequenz und Härte.
    Ich empfinde derartige Massnahmen absolut nicht schlimm sondern vielmehr unbedingt notwendig.
    Jammerschade dass bis heute niemand darauf gekommen ist derartige Massnahmen zum Wohl von uns Frauen und Mädchen umzusetzen!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>